Erstmalig findet die Eröffnung bereits am Freitag, also am  30. November, um 19 Uhr, zusammen mit der Vernissage der Ausstellung  „præludium“ von Roman Pilgrim in der Bergmannstraße 32 statt. Gemeinsam mit der Vorsitzenden des Galeriemeile Gelsenkirchen e.V., Dr. Ilsebill Eckle wird Oberbürgermeister Frank Baranowski dort das beliebte Kunst-Wochenende eröffnen.

Die Musik des Abends kommt aus Berlin: Bayuk ist Indie-Pop aus Deutschland, der nicht deutsch klingt. Für sein im Mai erschienenes Debütalbum „Rage Tapes“ lies er sich von David Lynch inspirieren. Während der Aufnahmen liefen in seinem Studio von morgens bis abends Filme des US-Regisseurs. Das Ergebnis: Eine Mischung aus melancholischen Melodien, experimentellen Klängen und Soundscapes.